Robert Burkert

Robert Burkert

Robert Burkert

Hamburg

T +49 40 18067 14837

Rechtsanwalt
Associate

Inhaltliche Schwerpunkte

Robert Burkert berät nationale und internationale Mandanten im Vertrags-, Handels- und Vertriebsrecht sowie der außergerichtlichen und prozessualen Beilegung von Streitigkeiten einschließlich der Begleitung von Schiedsgerichtsverfahren. Dies umfasst die Verhandlung und Gestaltung von Handels- und Vertriebsverträgen, allgemeinen Geschäftsbedingungen, gewerblichen Mietverträgen, Dienstleistungs-, Werk- und Kaufverträgen sowie moderne Formen der Vertragsgestaltung, z.B. sogenannte Performance Based Contracts. Darüber hinaus berät Herr Burkert Mandanten auf dem Gebiet des UN-Kaufrechts.

Robert Burkert ist Mitglied der Industriegruppe Health Care & Life Science und fokussiert sich hierbei unter anderem auf den Bereich Medizintechnik und Medizinprodukte.

Beratungsfelder
Vita

Robert Burkert studierte Rechtswissenschaften an der Universität Bielefeld. Während seiner juristischen Ausbildung war Robert Burkert am Lehrstuhl von Prof. Dr. Markus Artz an der Universität Bielefeld sowie bei Prof. Dr. Burghardt Piltz beschäftigt. Im Rahmen dieser Tätigkeit wirkte er an der 2016 erschienenen 1. Auflage des Kommentars zu den Incoterms®2010, bearbeitet von Prof. Dr. Burghard Piltz und Jens Bredow, mit. Nach Abschluss des ersten Staatsexamens absolvierte er seinen juristischen Vorbereitungsdienst in der Freien und Hansestadt Hamburg. Im Zuge seines Referendariats war er für namhafte Wirtschaftskanzleien in Hamburg und London tätig. In den Jahren 2016 bis 2018 arbeitete Robert Burkert zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter und später auch als Referendar bei Luther in Hamburg und London. Seit Abschluss seines zweiten Staatsexamens im Januar 2019 ist Herr Burkert bei Luther am Hamburger Standort beschäftigt.

Neben seiner Arbeit als Rechtsanwalt promoviert Herr Burkert derzeit zu dem Thema „Geoblocking im Rahmen des Online-Vertriebs“ an der Universität Bielefeld am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Europäisches Privatrecht, Handels- und Wirtschaftsrecht sowie Rechtsvergleichung bei Prof. Dr. Markus Artz. Fokus der Dissertation ist der vertriebs- und kartellrechtliche Rahmen der Beschränkung des Zugangs zu Benutzeroberflächen sowie Waren und Dienstleistungen aufgrund der Staatsangehörigkeit oder des (Wohn-)Sitzes im Online-Handel durch Anbieter und im Rahmen von Vertriebsvereinbarungen.

Publikationen
Blog Einträge