Dr. Gerd-Ulrich Kapteina

Dr. Gerd-Ulrich Kapteina

Dr. Gerd-Ulrich Kapteina

Essen

T +49 201 9220 24837

Partner
Vorsitzender Richter am Verwaltungsgericht a. D.
Rechtsanwalt
Lehrbeauftragter
Branche Real Estate & Infrastructure

Inhaltliche Schwerpunkte

Dr. Kapteina ist als Rechtsanwalt spezialisiert auf Fragen des Bauplanungs- und Bauordnungsrechts sowie auf alle in diesem Zusammenhang zu lösenden Problemstellungen einschließlich Immissionsschutz. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Beratung von Projektentwicklern sowie Kommunen in der Beratung im Denkmalschutzrecht sowie im Landschaftsschutzrecht. Zu seinen Mandanten zählen namhafte und engagierte Projektentwicklungsgesellschaften sowie Städte und Gemeinden, Industrieunternehmen und Gewerbebetriebe, Kliniken, Unternehmen des großflächigen Einzelhandels und Grundbesitzer.

Beratungsfelder
Vita

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum und dem Referendariat begann Dr. Gerd-Ulrich Kapteina seine berufliche Laufbahn ab Mitte 1979 als Rechtsanwalt in Essen. Im April 1980 erfolgte der Abschluss der Promotion zu dem kartellrechtlichen Thema „§ 5 GWB – Mittelstandskooperationen“ mit Buchveröffentlichung. Im Mai 1982 wechselte Dr. Kapteina in die Verwaltungsgerichtsbarkeit des Landes Nordrhein-Westfalen. Als Vorsitzender Richter leitete er eine Baukammer des Verwaltungsgerichts Düsseldorf, zuständig u. a. für Bauplanungs- und Bauordnungsrecht, Denkmalschutzrecht und Landschaftsschutzrecht sowie Immissionsschutzrecht im Baugenehmigungsverfahren. Zudem war er Pressedezernent und Sprecher des Gerichts, ferner Leiter des richterlichen Mediationsdezernates und Berufsrichter für Architektinnen/Architekten sowie Städteplanerinnen/Städteplaner. Dr. Kapteina ist ordentliches Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Baurecht und nebenamtlicher Dozent bei der Akademie der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen sowie der International Real Estate Business School (IREBS) und verschiedener kommunaler Fortbildungsinstitute. Neben seiner Lehr- und Autorentätigkeit ist er Mitherausgeber der Entscheidungssammlung zum Denkmalrecht (EzD). Ferner ist Dr. Kapteina seit 15 Jahren ehrenamtlicher Sprecher des überparteilichen Arbeitskreises Essen 2030, Architektur und Stadtkultur. Seit 2016 ist Dr. Kapteina als Partner im Hause Luther tätig.

Auszeichnungen
  • JUVE Handbuch (2016/2017): Listung unter "Immobilien- und Baurecht - Privates Baurecht"
  • The Legal 500 (2016): Deutschland: Gelistet unter "Immobilien- und Baurecht"
Ausgewählte Mandate

  • Planbegleitende Beratung bei Klinikerweiterungen an verschiedenen Standorten
  • Planbegleitende Beratung bei der Aufstellung eines Bebauungsplanes für die Erweiterung eines metallverarbeitenden Industrieunternehmens mit immissionsschutzrechtlichem Schwerpunkt.
  • Planbegleitende Beratung bei der Aufstellung eines Bebauungsplanes zur Verwirklichung eines Hochhauses einschließlich Öffentlichkeitsarbeit.
  • Planbegleitende Beratung bei der Aufstellung eines Bebauungsplanes für die Errichtung eines Verwaltungszentrums einer Bundesbehörde.
  • Planbegleitende Beratung bei der Quartiersentwicklung in verschiedenen Großstädten.
  • Planbegleitende und Einzelfallberatung bei der Verwirklichung großflächigen Einzelhandels ab 3.000 qm Verkaufsfläche an verschiedenen Standorten.
  • Brandschutzrechtliche Beratung bei der Sanierung von Kliniken und anderen Großbauvorhaben.
  • Begleitung einzelner Städte im Denkmalschutz bei kommunalen Referenzobjekten.
  • Strafverteidigung im Loveparade-Strafprozess mit Schwerpunkt im Sonderbauordnungs- und Veranstaltungsrecht

Vorträge

  • Ordentliches Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Baurecht
  • Nebenamtlicher Dozent bei der Akademie der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen
  • Nebenamtlicher Dozent bei der International Real Estate Business School (IREBS)
  • Nebenamtlicher Dozent bei verschiedenen kommunalen Fortbildungsinstituten
  • Ehrenamtlicher Sprecher des überparteilichen Arbeitskreises Essen 2030, Architektur und Stadtkultur
  • Diverse Dozententätigkeiten bei Inhouse-Schulungen (bspw. bei einem großen Handelsunternehmen, einer Genossenschaftsbank und einem der größten Wohnungsanbieter in NRW sowie einem Verkehrs- und Tarifverbund)

Sachverständigenanhörungen

  • Sachverständigenanhörung im Landtag NRW zum Thema „Veranstaltungsgesetz“
  • Sachverständigenanhörung m Landtag NRW zum Thema „Neue Bauordnung“

Veröffentlichungen / Publikationen

  • Denkmalschutz NW – Rechtsprechung 1980 bis 1990 in: Denkmalschutz und Denkmalpflege | 10 Jahre Denkmalschutzgesetz NRW | 1991, Seite 65 ff
  • Mitherausgeber der Entscheidungssammlung zum Denkmalrecht (EzD)