Philipp Glock

Philipp Glock

Philipp Glock

Frankfurt a.M.

T +49 69 27229 24619

Senior Associate
Rechtsanwalt

Inhaltliche Schwerpunkte

Philipp Glock berät nationale und internationale Unternehmen und deren Organe bei allen wirtschaftsrechtlichen Fragestellungen, insbesondere im Zusammenhang mit M&A Transaktionen und gerichtlichen Auseinandersetzungen. Daneben betreut Philipp Glock Mandanten in allen laufenden gesellschaftsrechtlichen Angelegenheiten, sowie im allgemeinen Handels- und Vertragsrecht.

 

Weitere Tätigkeitsschwerpunkte von Philipp Glock sind die Beratung von Startups und Investoren (Venture Capital/Private Equity), von Finanzinvestoren im Zusammenhang mit immobilienspezifischen Transaktionen und von Unternehmerfamilien und vermögenden Einzelpersonen.

Beratungsfelder
Vita

Philipp Glock studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Mannheim und Tübingen mit dem Schwerpunkt Unternehmensrecht und absolvierte an der Universität Mannheim eine betriebswirtschaftliche Zusatzausbildung. Zudem war er Stipendiat der Friedrich-Naumann-Stiftung. Seine praktische Studienzeit durchlief er in der Abteilung „Board Issues“ eines führenden deutschen Automobilherstellers. Sein Referendariat absolvierte Philipp Glock mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsrecht u.a. bei der IHK Darmstadt und bei Luther im Bereich Corporate/M&A.

Vor seinem Eintritt bei Luther arbeitete Herr Glock u.a. für das Europäische Parlament und für den Aufsichtsratsvorsitzenden einer mittelständischen Aktiengesellschaft. Seit Januar 2015 ist er als Rechtsanwalt bei Luther beschäftigt.
 

Ausgewählte Mandate

  • Erwerb von 10 Gesellschaften durch eine Britische Unternehmensgruppe
  • Erwerb einer deutschen Aktiengesellschaft durch eine Kanadische Unternehmensgruppe
  • Beratung und Vertretung diverser Start-Ups (Gründung, Finanzierung, Beteiligung)
  • Beratung eines weltweit führenden Getränkeherstellers bei der Abwehr von Ausgleichsansprüchen im Rahmen eines Schiedsgerichtsverfahrens (Handelsvertreter- & Vertragshändlerrecht)
  • Beratung im Rahmen diverser Gesellschafterstreitigkeiten (gerichtlich und außergerichtlich)
  • Reorganisation und Nachfolgeplanung bei diversen Familienunternehmen.

Publikationen