Dr. Bela Jansen

Dr. Bela Jansen

Dr. Bela Jansen

Frankfurt a.M.

T +49 69 27229 24790

Rechtsanwalt
Steuerberater
Partner
Branche Real Estate & Infrastructure

Inhaltliche Schwerpunkte

Dr. Bela Jansen verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Beratung in- und ausländischer Mandanten zu (investment-)steuerlichen und regulatorischen Fragen im Bereich Asset Management, sowie bei allen Arten der Fondsanlage.

Er berät sowohl Anbieter, als auch institutionelle Investoren, insbesondere steuerrechtlich, bei der Auflage, Strukturierung oder Restrukturierung regulierter und nicht regulierter Investmentfonds und sonstiger Anlageprodukte (Wertpapiere, Immobilien, Zertifikate, Schuldverschreibungen, NPLs, Private Equity, Hedge-Fonds, derivative Instrumente, offene und geschlossene Fonds). Darüber hinaus berät er Initiatoren und Anleger bei der laufenden Besteuerung ihrer Anlagen und bei deren Investment u. a. im Rahmen von Betriebsprüfungen, Einspruchs- und Gerichtsverfahren.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der steuerrechtlichen Beratung bei der Strukturierung und Durchführung von Pensionsvermögen und Pensionsverpflichtungen.

Beratungsfelder
Vita

Dr. Bela Jansen studierte Rechtswissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz und promovierte an der Universität des Saarlandes. Seit 2004 ist Dr. Bela Jansen als Steuerberater zugelassen.

Nach seinem zweiten Staatsexamen war er lange Jahre als Rechtsanwalt und Steuerberater bei der internationalen Kanzlei Clifford Chance und – zuletzt als Managing Partner – bei WTS in Frankfurt und München für den Bereich Asset Management & Financial Services tätig. Von 2016 bis 2021 war er bei EY als Partner für den Bereich Transaction Tax - Investment Funds & Pension Assets verantwortlich.

Dr. Bela Jansen spricht Deutsch und Englisch. Er hält regelmäßig Vorträge unter anderem zur Besteuerung von Investmentanlagen und wurde 2016 als Sachverständiger im Finanzausschuss des Bundestages zur Reform des Investmentsteuerrechts gehört. Dr. Bela Jansen veröffentlicht regelmäßig zu steuer- und aufsichtsrechtlichen und pensionsrechtlichen Themen, u. a. als Autor im Berger/Steck/ Lübbehüsen und Moritz/Jesch/Mann (Kommentare zum InvStG) und im Kirchhof/ Söhn/Mellinghoff (Kommentar zum EStG). Er ist Mitgründer und fachlicher Co-Leiter des 2019 ins Leben gerufenen Arbeitskreises Investmentanlagen mit zahlreichen Teilnehmern aus DAX-Unternehmen, großen Familienunternehmen, Multi-Nationals und Family Offices.

Auszeichnungen
  • Legal 500 schreibt über ihn: "Outstanding Performer"
Ausgewählte Mandate

  • Beratung bei der Restrukturierung der liquiden Finanzmittel eines international tätigen Konzerns und Etablierung einer entsprechenden Fondsplattform.
  • Beratung bei der Strukturierung der liquiden und illiquiden Anlagen eines international tätigen Familienkonzerns.
  • Beratung bei der Auflage eines europäischen Immobilienfonds und Begleitung der Einzelerwerbe in verschiedenen Zieljurisdiktionen.
  • Umfangreiche Begleitung verschiedener Fondsinvestments und deren steuerlicher Behandlung im Rahmen von Betriebsprüfungen, Einspruchs- und Klageverfahren.
  • Aufsichts- und steuerrechtliche Beratung verschiedener Kapitalverwaltungsgesellschaften bei der Auflage von Investmentfonds und deren Erwerb von Immobilien- und sonstiger alternativen Investments.
  • Umfangreiche Begleitung bei der Auflage und Strukturierung eines internationalen Hedgefonds-Portfolios.
  • Beratung bei der Auflage und Strukturierung einer Master-Feeder Fondsstruktur unter Berücksichtigung verschiedener Asset-Klassen (Immobilien, Wertpapiere, alternative Investments und Hedgefonds).