Financial Services
Investment Funds & Alternative Investments

Im Beratungsfeld Financial Services, Investment Funds & Alternative Investments ist Luther mit einem Team aus spezialisierten und langjährig markterfahrenen Anwältinnen und Anwälten an drei Standorten in Deutschland sowie in Luxemburg vertreten.

Das Team Financial Services, Investment Funds & Alternative Investments berät vorwiegend Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute, Kapitalverwaltungsgesellschaften und Verwahrstellen, Asset Manager und Fondsinitiatoren sowie institutionelle Investoren (z. B. Versicherungen, Versorgungswerke und Pensionskassen) und Wealth Manager (z. B. Stiftungen und Family Offices) in den Bereichen Alternative Investments, individuelle und kollektive Vermögensverwaltung, Investment- und Versicherungsaufsichtsrecht sowie zu sämtlichen Aspekten des Bank- und Finanzdienstleistungsaufsichtsrechts. Unsere Anwältinnen und Anwälte verfügen über langjährige Erfahrung, ein sehr hohes Maß an Spezialisierung und eine Vielzahl von Referenzen in ihren jeweiligen Fachgebieten.

Unsere Expertise umfasst insbesondere die Beratung von Asset Managern und Fondsinitiatoren bei der Strukturierung und Auflegung, der Verwaltung und dem Vertrieb von alternativen Investmentfonds in Deutschland und Luxemburg sowie im Hinblick auf Verbriefungsstrukturen, die auf alternative Investments bezogen sind. Darüber hinaus beraten wir institutionelle Investoren bei der Anlage in komplexe alternative Anlageprodukte sowie der Strukturierung eigener Investitionsplattformen. Zugleich unterstützen wir unsere Mandanten im Hinblick auf sämtliche aufsichtsrechtliche Fragestellungen, vor allem im Investmentaufsichtsrecht (KAGB und VermAnlG), Versicherungsaufsichtsrecht (Solvency II/VAG, IORPD II und AnlV/PFAV), Wert- papieraufsichtsrecht (MiFIR/WpHG, EMIR und EU-Prospekt-VO) sowie Bankaufsichtsrecht (CRR, KWG und ZAG).

Das Team Financial Services, Investment Funds & Alternative Investments ist mit der regulatorischen Umsetzung aller relevanten Beratungsthemen sowie dem jeweils aktuellen Marktumfeld und -standard vertraut. Unsere Beratung ist von Anfang an konsequent auf Ihre unternehmerischen Belange ausgerichtet und auf Ihren Fall zugeschnitten. Hierzu entwickeln und gestalten wir gemeinsam mit Ihnen zweckmäßige und maßgeschneiderte Strategien und Strukturen, ganz gleich ob lokal oder international ausgerichtet. Diese Beratung erbringen wir unter Berücksichtigung der maßgeblichen wirtschaftlichen und regulatorischen Aspekte. Die Regulierung des Finanzmarkts durch Gesetzgeber und Aufsicht führt für unsere Mandanten zu komplexen rechtlichen und operativen Herausforderungen. Kaum ein anderer Bereich ist so gekennzeichnet durch die dynamische Entwicklung regulatorischer Rahmenbedingungen auf globaler, europäischer und nationaler Ebene wie der des Finanzmarktaufsichtsrechts. Um mit dieser Dynamik Schritt zu halten, steht Ihnen unser Team Investmentfonds & Asset Management mit sehr guten Verbindungen zu den Aufsichtsbehörden und Branchenverbänden als kompetenter Partner zur Seite.

Als Teil einer integrierten Praxis berät das Team Financial Services, Investment Funds & Alternative Investments zugleich im deutschen Investmentsteuerrecht, beispielsweise bei der steuerrechtlichen Ausgestaltung von Fondsstrukturierungen und anderen Investmentstrukturen. Die Durchführung von Erlaubnisverfahren für Finanzintermediäre, Vertragsgestaltungen und Vertriebsfragen, sind ebenso Teil des Beratungsspektrums.

Aufgrund der Bedeutung des Standorts Luxemburg für zahlreiche deutsche und internationale Investoren und Asset Manager bindet das Team Financial Services, Investment Funds & Alternative Investments bei Bedarf erfahrene Kollegen in diesem Bereich aus dem Luxemburger Büro von Luther ein, das über 25 Berufsträger verfügt. So kann Mandanten mit Beratungsbedarf in Deutschland und Luxemburg eine integrierte Beratung aus einer Hand angeboten werden. Zudem besteht Zugriff auf ein Netzwerk von internationalen Kooperationspartnern.

Unser Beratungsangebot

Allgemeines Aufsichtsrecht
  • Errichtung/Zulassung, Erwerb und Umstrukturierung von Kapitalverwaltungsgesellschaften, Verwahrstellen und Finanzdienstleistungsinstituten, einschließlich der regulatorischen Prüfung von Target Operating Models
  • Eigenkapital- und Liquiditätsanforderungen
  • Outsourcing von Dienstleistungen sowie aufsichtsrechtlichen Pflichten (insbesondere EBA Guidelines on Outsourcing Arrangements)
  • Sämtliche Governance-Anforderungen von Initiatoren, Kapitalverwaltungsgesellschaften, Verwahrstellen und institutionelle Investoren, einschließlich Vergütungssysteme
  • Allgemeine Organisationsanforderungen (z. B. Arbeitsablaufbeschreibungen, Internal Manuals/Policies, Codes of Conduct)
  • Anforderungen an die Compliance-Funktion von Finanzintermediären (insbesondere MaComp), Risikomanagement (MaRisk/KAMaRisk) und IT (u.a. BAIT)
  • AML/KYC-Anforderungen an Asset Manager, Investoren und Kapitalverwaltungsverwaltungsgesellschaften
  • Umsetzung von regulatorischen Vorhaben und Entwicklungen (Regulatory Transition / Change Projekte)
Investorenaufsichtsrecht
  • Aufsichtsrechtliche Beratung zur Kapitalanlage von Solvency II- und AnlV-Investoren
  • Fund Due Diligence unter Berücksichtigung investorenspezifischer Anforderungen aus dem Versicherungs-, Investment-, Gesellschafts- und Steuerrecht sowie im Hinblick auf internationale anerkannte Marktstandards (z. B. ILPA-Principles)
  • Investmentrechtliche Erwerbbarkeitsprüfungen
Grenzüberschreitende Vermögensverwaltung
  • Notifizierungsverfahren (EU-Passporting) und Lösungen für grenzüberschreitende Vertriebssachverhalte
  • In- und Outbound Vertrieb von Fondsanteilen innerhalb und außerhalb der EU nach AIFMD/MiFID II
  • Beratung von Placement Agents und Finanzanlagevermittlern,
    einschl. Vertragsgestaltung
Investmentfonds
  • Strukturierung von Fonds (u.a. Auswahl von Investmentfondsvehikel, Gesellschaftsform, Verwaltungsstruktur, Vergütungsmodell), Managed Account Lösungen und sonstige individuellen Investitionsplattformen, wie z. B. alternative Fondszugänge über Verbriefungsstrukturen, sog. fund linked notes (inkl. Begleitung des Ratingprozesses)
  • Begleitung von produkt- und unternehmensbezogenen Erlaubnis- und Registrierungsverfahren bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und der Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF)
  • Umfassende strategische und regulatorische Beratung zu Anlagestrukturen in allen alternativen Assetklassen (z. B. Immobilien, Infrastruktur, Private Equity, Private Debt, Hedge Fonds, Insurance Linked Strategies und Collectibles)
  • Umsetzung von Service-KVG-Modellen, einschließlich Outsourcing- und Advisory-Strukturen
  • Erstellung von Gesellschaftsvertrag und Vertriebsdokumentation (z. B. Prospekte und Emissionsdokumente) sowie von Dienstleistungs- und sonstigen Verträgen (einschließlich Side Letter) bzw. begleitender Dokumente (wesentliche Anlegerinformationen, VIB, PRIIPS-KID)
  • Beratung bei den Veröffentlichungs- und Informationspflichten sowie sämtlichen Governance-Anforderungen von Initiatoren, KVGen und Verwahrstellen
  • Restrukturierung und Liquidierung von Fonds
  • Fondsbezogenes Gesellschafts-, Kapitalmarkt-, Vertriebsund Wettbewerbsrecht
Asset Management 2.0
  • Anforderungen an Digitialisierungsstrategien von Asset Managern und institutionellen Investoren
  • Digitale Produkte und Dienstleistungen (z. B. Tokenisierung, Krypto-AIFs/-Verwahrgeschäft, FinTech)
  • ESG-Anforderungen und Sustainability-Strategien von Asset Managern und institutionellen Investoren, einschließlich Nachhaltigkeitsanlagen

Ihr/e Ansprechpartner >>

Ihr/e Ansprechpartner

Achim Pütz

Partner

T +49 69 27229 13176