Artificial Intelligence &
Big Data

Künstliche Intelligenz ist eine der treibenden Technologien, wenn es darum geht, eine Vielzahl neuer Produkte und Services zu ermöglichen: Roboadvisor, autonom agierende Fahrzeuge, Drohnen und digitale Gesundheitsprodukte sind nur einige Anwendungsfälle, die aktuell entstehen. In rechtlicher Hinsicht steht das Thema noch am Anfang. Haftungsfragen lassen sich unter dem bestehenden Rechtsrahmen fassen, bringen aber eine Reihe von Beweisproblemen mit sich. Ebenso unklar ist, welche Anforderungen diese neuen Produkte und Dienstleistungen erfüllen müssen, um in Deutschland oder Europa auf dem Markt zugelassen zu werden. Künstliche Intelligenz benötigt Daten – diese Daten und Informationen werden häufig als Rohstoff des 21. Jahrhunderts bezeichnet. Mit Hilfe von KI oder Big Data Analysen lassen sich neue Erkenntnisse aus diesem Informationspool gewinnen: doch es stellt sich häufig die Frage, ob die genutzten Daten und Informationen für diese Zwecke auch verwendet werden dürfen. Hierbei ist es aber nicht nur relevant, Daten und Informationen zu erhalten. Vielmehr muss auch sichergestellt sein, dass nicht zufälig Informationen preisgegeben werden, die man eigentlich nicht preisgeben möchte.

Mit unseren Anwälten beraten und unterstützen wir in allen Themenkomplexen dieses noch sehr neuen Rechtsgebiets und helfen, die wesentlichen Aspekte in den richtigen Kontext zu bringen und zu verstehen. Wir begleiten bei der rechtlichen Ausgestaltung von neuen datenbasierten Geschäftsmodellen, rechtlichen Themen zu Informationsbeschaffung und Datenanalyse sowie Scoring- und Bewertungsmodellen. Auch alle Rechtsthemen in den Innovationsbereichen von Drohnen & Robotics, Mobility & Autonomes Fahren oder eHealth decken wir mit fundierter Expertise ab.

Ihr/e Ansprechpartner >>

Ihr/e Ansprechpartner

Dr. Kuuya Josef Chibanguza, LL.B.

Senior Associate

T +49 511 5458 16837

Download

Broschüren

Digital Services