06.10.2021

Beitrag im Dispute Resolution-Magazin zum Thema: „Kommen die Inkasso-Sammelkläger? Air-Berlin Entscheidung und neues Legal-Tech-Gesetz“

Hintergrund

myright, wenigermiete.de und financialright haben es vorgemacht und Start-Ups wie RightNow ziehen mit Ansprüchen, die die Coronapandemie hervorgebracht hat, nach – die Sammelkläger rücken immer mehr in den Fokus des deutschen Rechtsmarkts. Die Zulässigkeit sogenannter Inkasso-Sammelkläger-Modelle ist bisher jedoch noch nicht abschließend geklärt. Dr. Borbála Dux-Wenzel und Katharina Klenk-Wernitzki geben in der aktuellen Ausgabe des Dispute Resolution Magazins einen Überblick über die Entwicklung und rechtlichen Hürden von durch Legal-Tech groß gewordenen Unternehmen. Dabei diskutieren sie besonders das seit dem 1. Oktober in Kraft getretene Legal-Tech Gesetz und die im Juli dieses Jahres ergangene Air-Berlin Entscheidung des BGH.

Autor/in
Dr. Borbála Dux-Wenzel, LL.M.

Dr. Borbála Dux-Wenzel, LL.M.
Partnerin
Köln
borbala.dux@luther-lawfirm.com
+49 221 9937 25100

Katharina Klenk-Wernitzki, Dipl. Reg.-Wiss

Katharina Klenk-Wernitzki, Dipl. Reg.-Wiss
Senior Associate
Köln
katharina.klenk@luther-lawfirm.com
+49 221 9937 25741