11.11.2020 // online // Webinar

1. Hamburger Hydro-Day: Wasserstoff und Energiewende

Weiterführende Informationen

Der Green Deal der Europäischen Kommission wird bis 2050 eine Dekarbonisierung der Industrie und Energiewirtschaft verlangen. Die hierfür erforderliche Energiewende verlangt eine Kombination von Versorgungssicherheit, Bezahlbarkeit und Umweltverträglichkeit mit innovativem und intelligentem Klimaschutz. 

Als Alternative zu den fossilen Energieträgern soll Wasserstoff hier eine zentrale Rolle einnehmen. Wird er mit Hilfe erneuerbarer Energien erzeugt, können hierdurch die CO2-Emissionen vor allem in Industrie und Verkehr deutlich verringert werden. Die Bundesregierung zielt mit ihrer Nationalen Wasserstoffstrategie auf einen Handlungsrahmen für die künftige Erzeugung, den Transport, die Nutzung und Weiterverwendung von Wasserstoff und damit für entsprechende Innovationen und Investitionen. 

Vor diesem Hintergrund ist unser Bestreben, eine "Leuchtturmveranstaltung" zu diesem wichtigen Baustein für die angestrebte Treibhausgasneutralität zu etablieren. Die Veranstaltung wird jährlich stattfinden. 

wir haben aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens und den damit verbundenen Einschränkungen für Präsenzveranstaltungen unsere Planung aktualisiert. Ihre und unsere Gesundheit genießen allerhöchste Priorität. Der 1. Hamburger Hydro-Day wird daher in Form eines Webinars stattfinden. 

Wir freuen uns, dass neben unseren Luther-Experten exzellente Referenten durch die Themen führen werden: Z. B. Dr. Thilo Schaefer vom IDW, Senator Jens Kersten (Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft), Dr. Alexander Kronimus (VCI), Dr. Jens Traupe (Salzgitter AG), Arne Stecher (Holcim) sowie Ingmar Helmke (Green Investment Group). 

  
Datum:      11. November 2020 

Uhrzeit:     09:30 bis 16.00 Uhr 

Ort:           Die Veranstaltung findet als Webinar statt.

Programm:

09.30 – 10.15 UhrWasserstoff – Big Picture
Dr. Gernot-Rüdiger Engel, Luther
10.15 – 10.45 UhrPolitische Rahmenbedingungen für eine
Wasserstoffwirtschaft in Deutschland

Dr. Thilo Schaefer, Institut der deutschen
Wirtschaft Köln e.V.
10.45 – 11.15 UhrVortrag angefragt
Senator Jens Kerstan, Behörde für Umwelt,
Klima, Energie und Agrarwirtschaft
11.15 – 11.30 UhrPause
11.30 – 12.00 UhrZukunftsperspektiven der Wasserstoffnutzung
in der Chemieindustrie

Dr. Alexander Kronimus, Verband der
Chemischen
Industrie e.V. – VCI
12.00 – 12.30 UhrDie Wasserstoffwirtschaft –
Der genehmigungsrechtliche Rahmen

Dr. Stefan Altenschmidt, LL.M, Luther
12.30 – 13.00 UhrKlimaziele und Instrumente in Einklang
bringen

Dr. Jens Traupe, Salzgitter AG
13.00 – 14.00 UhrPause
14.15 – 14.45 UhrWasserstoff-Projekte – „Natürlich“ in
Kooperation

Dr. Michael Bormann, Luther
14.45 – 15.15 UhrDer Ansatz der Zementindustrie am Beispiel
Westküste 100 – Sektorenkopplung
zu Ende gedacht

Arne Stecher, Holcim (Deutschland) GmbH
15.15 – 15.45 UhrDer deutsche Wasserstoffmarkt aus
Investorensicht

Ingmar Helmke, Green Investment Group |
Macquarie Capital
15.45 – 16.00 UhrResümee
Dr. Gernot-Rüdiger Engel, Luther

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Referent/in