23.03.2023 // Hotel Novotel Köln City, Bayenstr. 51, 50678 Köln // Vortrag

IBR-Seminare I Beschaffung von Beratungsleistungen

Veranstaltung
Weiterführende Informationen

Teilnehmerkreis

 

Alle Personen, die mit der Vergabe öffentlicher Aufträge befasst sind, z. B. Behörden/Vergabestellen, Bauunternehmen, Architekten und Ingenieure, Dienstleistungsunternehmen, Juristen.

 


Ziel des Seminars

 

Das Seminar zur Beschaffung von Beratungsleistungen wird Ihnen einen Überblick über strategisch sinnvolle Strukturierungsmöglichkeiten derartiger Ausschreibungsverfahren ermöglichen und die aktuellen Besonderheit im Rahmen der Beschaffung von Beratungsleistung rund um das Thema Digitalisierung und Dekarbonisierung aufgreifen. 

 

Die Beschaffung von Beratungsleistungen gestaltet sich für öffentliche Auftraggeber oftmals schwer, weil sie meinen, die zu erbringende Leistung nicht passgenau beschreiben zu können. Im Seminar werden Sie mit den richtigen Werkzeugen hierfür ausgestattet.  

 

Sie erfahren, wie Sie den richtigen Beratungsdienstleister suchen, auswählen, die zu erbringende Leistung ausschreiben, Angebote auswerten und vergleichen können. Sie erfahren, wie Prozesse beim Beratungseinkauf optimiert, die Qualität sichergestellt und möglichst viele Eckdaten in Rahmenverträgen fixiert werden können. Zahlreiche Praxisbeispiele verdeutlichen anschaulich die Seminarinhalte und liefern Ihnen wertvolle Anregungen für den Alltag.

 


Themen

 

  1. Vergaberechtlicher Aufschlag: Strategische Möglichkeiten zur Strukturierung der Beraterausschreibung 
    • Verfahrenswahl – Allgemeine Herangehensweise bei der Auswahl der Verfahrensart 
    • Eigenerbringungskriterien – Was ist bei der Begrenzung des Einsatzes von Unterauftragnehmern zu beachten?
    • Projektantenproblematik – Sind Unternehmen, die bei der Erstellung der Leistungsbeschreibung unterstützt haben automatisch aus dem Verfahren auszuschließen? 
    • Losaufteilung – Das Losgebot und der richtige Loszuschnitt
    • Rahmenvereinbarung – Welchen Vorteil haben Rahmenvereinbarungen und was ist zu beachten?
  2. Digitalisierung – Spezifika der Ausschreibung von Beratungsleistungen im Bereich IT  
    • Verfahrenswahl – Warum das Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb mehr Vorteile für den öffentlichen Auftraggeber birgt
    • Kalkulationsvorgaben – Zur sinnvollen Unterscheidung und Abfrage von Service-Leveln im Preisblatt
    • Auswahl der Eignungs- und Zuschlagskriterien – Die Gestaltungsmöglichkeiten des öffentlichen Auftraggebers zur Bestimmung des richtigen Bieterfeldes 
    • Qualifikation und Erfahrung des mit der Ausführung betrauten Personals – Wie kann im Rahmen der Ausschreibung von IT-Beratungsdienstleistungen das Preis-Leistungsverhältnis bewertet werden?
    • Erstellung der Leistungsbeschreibung trotz unbekanntem Leistungsumfang – Was ist im Rahmen der Ausschreibung von IT-Beraterdienstleistungen besonders zu beachten?
    • Inhaltliche Vorgaben an Projektkonzepte – Wie schaffe ich eine transparente Wertungsmatrix zur Bewertung geforderter Konzepte?
  3. Rechtsberatungsdienstleistung – Spezifika der Ausschreibung von Rechtsdienstleistungen 
    • Auftragswertschätzung / Schwellenwert – Wie kann der öffentliche Auftraggeber den Auftragswert ordnungsgemäß schätzen und welcher Schwellenwert gilt überhaupt?
    • Verfahrenswahl – Gelten Besonderheiten im Rahmen der Ausschreibung von Rechtsberatungsleistungen in Bezug auf die Verfahrenswahl?
    • Auswahl der Eignungs- und Zuschlagskriterien – Strategische Überlegungen zur Bestimmung des Bieterfeldes und Beauftragung des passenden Beraters 
    • Erstellung der Leistungsbeschreibung – Kann der öffentliche Auftraggeber die Erstellung der Leistungsbeschreibung als Aufgabe im Vergabeverfahren den Bietern überlassen? 
    • Projektkonzepte – Welche Projektkonzepte sind vom öffentlichen Auftraggeber sinnvollerweise zu fordern?
    • Kalkulationsvorgaben – Welchen Spielraum hat der öffentliche Auftraggeber im Rahmen etwaiger Kalkulationsvorgaben?
    • Kurzer Exkurs: Sind Rechtsberatungsleistungen förderfähig?
  4. Green Deal – Spezifika der Ausschreibung von Unternehmensberatungsleistungen bezogen auf Dekarbonisierung
    • Leistungsbeschreibung – Was ist zu tun, wenn der Umfang und Inhalt des Auftrags für den öffentlichen Auftraggeber noch nicht definierbar ist?
    • Verfahrenswahl – Strategische Überlegungen bei der Wahl der Verfahrensart
    • Auswahl der Eignungs- und Zuschlagskriterien - Strategische Überlegungen zur Bestimmung des Bieterfeldes und Beauftragung des passenden Beraters
    • Erstellung der Leistungsbeschreibung – Was ist zu bedenken?
    • Projektkonzepte – Welche Projektkonzepte sind vom öffentlichen Auftraggeber sinnvollerweise zu fordern?
    • Kalkulationsvorgaben und Vergleichbarkeit der Angebote 

Bitte melden Sie sich unter dem folgenden Link an:  Beschaffung von Beratungsleistungen - IBR-SEMINARE. Dort finden Sie die Kosten und weitere Details.

 

 

Referent/in
02.02.2023 online
Webinar „Im Blick: Auskunftsansprüche nach Art. 15 DSGVO - Rechtliche Herausforderung und operative Umsetzung"
Vortrag >>
09.02.2023 IBR-Seminarzentrum Heinrich-von-Stephan-Straße 3 68161 Mannheim I Präsenz oder Onlineteilnahme möglich
IBR-Seminare I Dokumentationspflichten im Vergabeverfahren
Vortrag >>
09.02.2023 online
Webinar Energiepreisbremsen - Status quo und To-dos
Vortrag >>
09.03.2023 Luxemburg
HR LUX Trade Fair - Whistleblowing
Konferenz >>
23.03.2023 Hotel Novotel Köln City, Bayenstr. 51, 50678 Köln
IBR-Seminare I Beschaffung von Beratungsleistungen
Vortrag >>
27.03.2023 Bucerius Law School Hamburg & Livestream
Luther Dispute Resolution Lecture I Russia’s Aggression Against Ukraine The Question of Reparation – International Legal Issues
Vortrag >>