28.04.2022 // online // Vortrag

Ukrainekrieg und Corporate Governance – Bedrohung Ihrer Unternehmenstätigkeit

Veranstaltung
Weiterführende Informationen

Der Krieg in der Ukraine stellt insbesondere das Management vor enorme Herausforderungen und erfordert schnelle und haftungsträchtige Entscheidungen. Die Beachtung und Umsetzung der Embargo-Regeln, der Abbruch oder die Fortsetzung von Geschäftsbeziehungen mit russischen Vertragspartnern im Hinblick auf Reputationsschäden, die (Nicht-)Durchsetzung und Abwehr von Ansprüchen aus Liefer- und Bezugsverträgen sind nur einige Beispiele von Entscheidungen, die innerhalb kürzester Zeit umgesetzt werden müssen und für das Management weitreichende Haftungsfolgen haben können. Das Webinar soll dem Management einen Überblick im Sinne eines „Kompasses“ geben, wie es derartige Entscheidungssituationen erfolgreich meistert.

 

Das umfasst auch die Frage, ob und welche Schutzmechanismen für das Unternehmen zu ergreifen sind. Das gilt insbesondere für die drohende Gasmangellage, die für die Firmen mitunter bedrohliche Auswirkungen haben kann.

 

Ferner ist der Konflikt ein Ereignis, das auch in der globalen Wirtschaft und damit in der Rechnungslegung deutscher Unternehmen deutliche Spuren hinterlassen wird. Hinsichtlich möglicher Konsequenzen für die Rechnungslegung und Prüfung sind gewisse Parallelen zum Beginn der Corona-Pandemie zu erkennen: Viele Abschlüsse zum Stichtag 31.12.2021 sind noch nicht (abschließend) aufgestellt und geprüft oder noch nicht festgestellt bzw. gebilligt. Damit stellt sich unmittelbar die Frage der Berücksichtigung in der Rechnungslegung sowie auch in der Abschlussprüfung betroffener Unternehmen, inhaltlich insb. die Berichtspflichten im Anhang und Lagebericht. Für Abschlussstichtage nach Kriegsausbruch schließen sich zahlreiche Folgefragen an. Herr WP/StB Stefan Sinne von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Grant Thornton wird Ihnen im Rahmen unserer Veranstaltung erläutern, wie sich in diesem Kontext die für die Abschlusserststellung, aber auch die für die Überwachung der Unternehmensleitung verantwortlichen Personen im Einklang mit den Rechnungslegungsvorschriften bewegen.

 

Das gemeinsame Webinar von Luther und der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Grant Thornton soll dem Management einen Überblick und eine Entscheidungshilfe geben, wie es derartige Entscheidungssituationen erfolgreich meister

Das kostenfreie Webinar findet statt am Donnerstag, 28. April 2022 von 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr.

Bitte melden Sie sich über den Anmelden-Button an.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und den gemeinsamen Austausch!

Referent/in
Externe(r) Referent/in

WP/StB Stefan Sinne 

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Grant Thornton

18.08.2022 online
Webinar "Die neue Gasbeschaffungsumlage nach § 26 EnSiG"
Vortrag >>
18.08.2022 Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Anna-Schneider-Steig 22, 50678 Köln
AI-Bites – Talks & BBQ Einführung in AI sowie Darstellung und Diskussion der aktuellen Rechtsfragen
Vortrag >>
23.08.2022 Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Anna-Schneider-Steig 22, 50678 Köln
„Espresso oder Club-Mate? Workforce Management und New Work“
Vortrag >>
25.08.2022 online
FORUM · Institut für Management GmbH Ausschreibung von Reinigungsleistungen
Webinar >>
01.09.2022
Aktuelles Vergaberecht
Vortrag >>
21.09.2022
SACS 2022
Vortrag >>