16.08.2019

Luther berät TRIMET-Gruppe

Pressemitteilung

PDF

Frankfurt am Main – Die Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hat die TRIMET Aluminium SE sowie weitere Gesellschaften der TRIMET-Gruppe bei der Erneuerung des bestehenden Konsortialkredits und dessen Erhöhung auf 140 Mio. Euro beraten. Mit dieser Transaktion sichert sich die TRIMET-Gruppe vorzeitig vor Ablauf des 2015 abgeschlossenen Konsortialkreditvertrags eine langfristige Finanzierungssicherheit zu attraktiven Konditionen.

Hintergrund

Der neu abgeschlossene Konsortialkredit wurde unter der Führung von fünf deutschen und internationalen Kreditinstituten strukturiert. Die neue und angepasste Kreditlinie wird von sieben bisherigen Konsortialpartnern sowie zwei neuen Banken zur Verfügung gestellt.

Luther hat TRIMET bereits beim erstmaligen Abschluss des Konsortialkreditvertrages im Jahr 2013 und dessen vorzeitiger Verlängerung in 2015 beraten.

Mit Hauptsitz in Essen ist TRIMET der größte Produzent von Aluminium in Deutschland. Im abgelaufenen Geschäftsjahr erwirtschaftete die Gruppe mit ca. 2.300 Mitarbeitern einen Umsatz von mehr als 1,5 Mrd. Euro.