16.09.2020 // München // Tagung

25. Deutscher Baurechtstag

Weiterführende Informationen

Einladung 25. Deutscher Baurechtstag
Nachträge am Bau VOB/B und das neue Bauvertragsrecht des BGB als Gegensätze?


Termin: 16.09.2020
Ort: München, Oskar von Miller Forum

Diese Veranstaltung wendet sich an:

  • Bauunternehmen
  • Architekten, Ingenieure und Projektsteuerer
  • Vertreter von privaten und öffentlichen Bauherrn
  • Sachverständige

Themen:

  • Guter Preis bleibt guter Preis, schlechter Preis bleibt schlechter Preis – Gilt dies noch?
  • Wie hat sich die Frage der Fortschreibung der Preise bei Nachträgen in den letzten 20 Jahren in der Rechtsprechung entwickelt?
  • Welche Einschränkungen bzw. welche Vorteile bietet die Regelung im neuen Bauvertragsrecht des BGB‘s für die Ermittlung der Nachtragshöhe?
  • Welche Auswirkung haben die neuen Entscheidungen des Kammergerichts zur Ermittlung von Nachtragsvergütung in rechtlicher und baubetrieblicher Sicht?
  • Bleibt die Anordnungsflexibilität des Auftraggebers zumindest in der VOB/B erhalten?
  • Wie geht es insgesamt mit der Behandlung von Nachträgen nach der Rechtsprechung des Kammergerichts weiter?
  • Was bedeutet die neue Rechtsprechung des BGH für die Anpassung der Vergütung gemäß § 2 Abs. 3 VOB/B?
  • Was ändert die neue AHO?

Zur Anmeldung verwenden Sie bitte das nebenstehende Formular. Es erfolgt keine gesonderte Anmeldebestätigung. Die Anmeldung kann bis 7 Tage vor Veranstaltung schriftlich storniert werden. Bei späteren Stornierungen ist der hälftige Tagungsbeitrag zu entrichten. Anmeldeschluss ist der 20.03.2020.

 

    Referent/in