10.12.2019 - // // Webinar

Webinar "Exportkontrollrecht China"

Veranstaltung
Weiterführende Informationen

China plant, seine Exportkontrollmechanismen durch die Einführung eines umfassenden, nationalen Exportkontrollgesetzes zentral zu regeln. Das Gesetz umfasst vier Kategorien kontrollierter Güter, darunter Dual-Use Güter, militärische Gegenstände, nukleare Gegenstände sowie Technologien und andere Dienstleistungen, die in Verbindung mit der nationalen Sicherheit stehen. Im Juni 2017 wurde ein erster Entwurf für das neue Exportkontrollgesetz vorgelegt. Unter Umständen könnte das Gesetz noch Ende des Jahres 2019 in Kraft treten. Auch für deutsche Unternehmen, die mit China Geschäfte machen, könnten die neuen Regelungen weitreichende Konsequenzen haben. In unserem einstündigen Webinar möchten wir Sie gemeinsam mit den Referenten Yuhui LIAO und Ole-Jochen MELCHIOR von der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft über die Auswirkungen des Exportkontrollgesetzes informieren.

Inhalt des Webinars:
Für wen ist das Exportkontrollgesetz relevant?
Welche Güter sind betroffen?
Wie sollten deutsche Unternehmen vor dem Hintergrund der neuen Gesetzgebung Chinas handeln?

Dienstag, 10. Dezember 2019, 10:00 - 11:00 CET

Zur Online-Anmeldung

04.09.2024 IHK Hannover
Kompaktseminar Vergaberecht
Vortrag >>
18.09.2024 online
Webinar "Es grünt so grün – Gras im Arbeitsrecht"
Webinar >>