08.10.2015

Erfolgreiches Geschäftsjahr 14/15: Luther meldet 107,6 Mio. Euro Umsatz in Deutschland

Pressemitteilung

PDF

Die Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH meldet die Umsatzzahlen für das Geschäftsjahr 2014/15, das am 30. Juni 2015 endete: 121 Mio. Euro Umsatz inklusive Auslandsstandorte // Umsatzplus von 6 Prozent gegenüber Vorjahr

Hintergrund

Die Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH meldet die Umsatzzahlen für das Geschäftsjahr 2014/15, das am 30. Juni 2015 endete: 121 Mio. Euro Umsatz inklusive Auslandsstandorte // Umsatzplus von 6 Prozent gegenüber Vorjahr

Die Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH meldet die Umsatzzahlen für das Geschäftsjahr 2014/15, das am 30. Juni 2015 endete:

  • Luther hat im Geschäftsjahr 2014/15 in Deutschland einen Umsatz in Höhe von 107,6 Mio. Euro erzielt. Dies entspricht einer Umsatzsteigerung von 6,0 Prozent gegenüber dem Vorjahr (101,5 Mio. Euro).
  • Auch das internationale Geschäft von Luther hat sich gut entwickelt: Inklusive der Auslandsstandorte hat Luther insgesamt 121 Mio. Euro umgesetzt, was ebenfalls ein Plus von 6,0 Prozent gegenüber dem Vorjahr (114 Mio. Euro) bedeutet.
  • Die Zahl der Berufsträger in Deutschland ist mit 304 Anwälten und Steuerberatern gegenüber dem Vorjahr (294) leicht gestiegen. Die Zahl der Equity Partner hat sich von 67 auf 71 erhöht. Im Ausland haben im Geschäftsjahr 2014/15 70 Rechtsanwälte sowie nach jeweiligem Landesrecht qualifizierte Berufsträger – also genauso viele Berufsträger wie im Vorjahr – beraten.

 

Dr. Markus Sengpiel, Co-Managing Partner von Luther:

„Wie schon in den Vorjahren konnte Luther Umsatz und Ertrag steigern. Dieser wiederholte Erfolg freut uns sehr. Das positive Ergebnis haben wir unseren Mitarbeitern zu verdanken. Ihre Auslastung konnte deutlich gesteigert werden, was sich – bei nahezu gleichbleibender Anzahl der Mitarbeiter – in einer höheren Profitabilität unserer Kanzlei niedergeschlagen hat. Zudem haben wir an unserer Kostenstruktur gearbeitet und sind effizienter geworden.“


Elisabeth Lepique, Co-Managing Partner von Luther:

„Das positive Ergebnis basiert auf unserer konsequenten Fokussierung auf Qualität und einen ganzheitlichen Beratungsansatz. Durch unser umfassendes Beratungsspektrum ist es uns im Geschäftsjahr 2014/15 gelungen, unsere bereits etablierten Kontakte zu großen Unternehmen, insbesondere zu Familienunternehmen und zur Öffentlichen Hand, auszubauen und für Folgemandate zu nutzen. Zudem sind wir dem Ziel, uns als Berater von deutschen Großkonzernen zu etablieren, im abgelaufenen Geschäftsjahr sehr viel näher gekommen. Der Trend im Kanzleimarkt hin zu einer stärkeren Segmentierung der Beratungsleistungen und zur Einführung von Berater-Panels kommt unserer strategischen Positionierung entgegen. Durch unsere Stärke in Spezialgebieten werden wir zunehmend von Konzernen als Berater für komplexe Mandatsanforderungen eingesetzt.“ Luther berät beispielsweise E.ON in energierechtlichen Belangen, ThyssenKrupp in IT-rechtlichen Fragen und Amazon im Arbeits- und Vertriebsrecht.

Dreifache Auszeichnung bei JUVE Awards 2014
Die Strategie von Luther, die interne Verzahnung der verschiedenen juristischen Fachgebiete zu intensivieren und gleichzeitig die Spezialexpertise in einzelnen Bereichen auszubauen, hat sich auch in einer verbesserten Wahrnehmung durch die Kanzleibranche niedergeschlagen:
Bei den JUVE Awards 2014 wurde Luther gleich dreimal ausgezeichnet – als „Kanzlei des Jahres für Energiewirtschaftsrecht“, als „Kanzlei des Jahres für Privates Baurecht“ und als „Kanzlei des Jahres für Regulierte Industrien“. Die Vergabe der JUVE Awards erfolgt jedes Jahr im Herbst: 2015 ist Luther als „Kanzlei des Jahres für Arbeitsrecht“ nominiert.


Kanzleimonitor: Unternehmensjuristen wählen Luther auf 1. Platz der Kanzleien für Asien
Das ebenfalls gute Auslandsgeschäft von Luther lässt sich unter anderem auf die äußerst erfolgreiche Arbeit der drei Büros in Asien – Shanghai, Singapur und Yangon (Myanmar) – zurückführen. Luther ist hier bereits seit Jahren als Berater von deutschen Konzernen etabliert. Das belegt auch das Ergebnis der Studie „Kanzleimonitor 2014/15“, die der Bundesverband der Unternehmensjuristen (BUJ) im Dezember 2014 vorgestellt hat: Luther wurde von deutschen Syndizi am häufigsten als Kanzlei für das Geschäft in Asien empfohlen.

Download dieser Pressemitteilung als PDF.

Weitere Pressemitteilungen finden Sie hier.

Autor/in
Elisabeth Lepique

Elisabeth Lepique
Managing Partner

elisabeth.lepique@luther-lawfirm.com
+49 221 9937 25784

Dr. Markus Sengpiel

Dr. Markus Sengpiel
Managing Partner
Köln
markus.sengpiel@luther-lawfirm.com
+49 221 9937 25736