Denis Bacina

Denis Bacina

Denis Bacina

Frankfurt a.M.

T +49 69 27229 24980

Partner
Rechtsanwalt

Inhaltliche Schwerpunkte

Denis Bacina berät nationale und internationale Unternehmen, Banken sowie Private Equity Fonds bei Unternehmenskäufen und –verkäufen (M&A), Umstrukturierungen und Corporate Governance Themen.

Er verfügt über umfangreiche und langjährige Erfahrung in der Transaktionsberatung und –verhandlung. Dazu gehört u.a. die Beratung von grenzüberschreitenden Unternehmenskäufen und –verkäufen (Cross Border M&A), Carve-Outs, Abspaltungen, Beteiligungen an Kreditportfolien sowie Joint Ventures. Er hat in zahlreichen hochkarätigen grenzüberschreitenden M&A-Transaktionen mit U.S. amerikanischen, europäischen und chinesischen Unternehmen beraten. Darüber hinaus hat er Sanierungen in Insolvenzverfahren begleitet, einschließlich Unternehmenskäufe aus der Insolvenz (Distressed M&A).

Beratungsfelder
Vita

Denis Bacina studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten von Passau und Genf. Er startete seine anwaltliche Karriere 2002 und war seitdem im Bereich M&A bei einer führenden U.S. amerikanischen Private Equity Kanzlei, einer britischen Magic Circle Kanzlei und einer internationalen Big Four-Kanzlei tätig. Seit September 2018 ist Denis Bacina bei Luther.

Ausgewählte Mandate

  • Smyths Toys Superstore, ein Spielwareneinzelhändler in Familienbesitz mit 21 Filialen in Irland und 90 Filialen im Vereinigten Königreich, beim Erwerb der Toys “R” Us Filialen in Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Luxshare Limited, der kontrollierende Gesellschafter der Luxshare-ICT, welche ihren Sitz in der Stadt Dongguan, Provinz Guangdong in China hat, beim Erwerb des Geschäftsfelds Fahrzeugbediensysteme (Global Body Control System) der ZF Friedrichshafen AG
  • Evangelische Bank, eine kirchliche Genossenschaftsbank, bei einer mehrheitlichen Unterbeteiligung an einem Kreditportfolio in Österreich
  • Scandector AB, ein schwedisches Familienunternehmen, und australische Kapitalgesellschaften beim Mehrheitserwerb an der Erich Utsch AG, einem weltweit führenden Produzenten von Kfz-Kennzeichen
  • JFE Engineering Corporation, ein auf die Entwicklung von Müllheizkraftwerken und Biomassekraftwerken spezialisiertes Unternehmen und eine der wichtigsten Tochtergesellschaften der an der Börse in Tokyo gelisteten JFE Holdings, Inc., beim Erwerb der Standardkessel Power Systems Holding GmbH
  • SaarGummi Gruppe, ein Hersteller und Entwickler von Dichtungssystemen für die Automobilindustrie, beim Verkauf ihres Geschäftes aus der Insolvenz an den chinesischen Staatskonzern Chongqing Light Industry & Textile Holding Group Co. Ltd. (CQLT)

Auszeichnungen
  • The Legal 500 Deutschland (2019): Nennung in "Gesellschaftsrecht und M&A - Internationale Mittelgroße Deal €100M - €500 M"