26.03.2020

Sondernewsletter Krankenhausentlastungsgesetz

PDF

Hintergrund

Als Reaktion auf die sich in Deutschland massiv ausbreitende Epidemie mit dem neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 hat der Deutsche Bundestag am 25. März 2020 das „Gesetz zum Ausgleich Covid-19 bedingter finanzieller Belastungen der Krankenhäuser und weiterer Gesundheitseinrichtungen (Covid-19-Krankenhausentlastungsgesetz)“ beschlossen.

Ziel dieses bereits am Tag nach seiner Verkündung in Kraft tretenden Gesetzes ist es, einen umfassenden Schutzschirm für Krankenhäuser, die vertragsärztliche Versorgung sowie Pflegeeinrichtungen zu spannen, um den Betrieb der Einrichtungen zu erhalten, Erlösausfälle sowie Defizite zu vermeiden und insbesondere die betriebsnotwendige Liquidität der Krankenhäuser sicherzustellen. Unsere Kollegen Dr. Hendrik Sehy und Daniel von der Decken aus dem Bereich "Medizinrecht für ambulante und stationäre Leistungserbringer" der Industriegruppe Health Care & Life Sciencehaben für Sie daher in einem Newsletter die wesentlichen Punkte des Covid-19-Krankenhausentlastungsgesetz zusammengefasst.

Zögern Sie daher nicht, sich mit allen rechtlichen Fragen rund um die gesetzlichen Neuerungen des Covid-19-Krankenhausentlastungsgesetzes an Ihren direkten Ansprechpartner bei Luther oder an unsere Kollegen aus der Luther Industriegruppe Health Care & Life Science zu wenden. Gerne können Sie uns auch über unsere zentrale E-Mailadresse corona-support@luther-lawfirm.com kontaktieren. Wir werden Ihre Anfrage dann umgehend intern weiterleiten und der zuständige Ansprechpartner setzt sich mit Ihnen direkt in Verbindung.

Ihr/e Ansprechpartner