• Gut zu sehen, was schon geschafft ist. Besser zu wissen was noch vor uns liegt.
  • Präzision, perfektes Timing und der Blick für das Wesentliche.
  • Im richtigen Moment das Richtige tun. Das unterscheidet die Besten von den Guten.
  • Ziele erreichen mit einem zuverlässigen Partner an der Seite.
Claudia Strohe

Koehler Thomas

Luther berät Universitätsmedizin Mainz bei Übernahme von Diakoniekrankenhaus Ingelheim

Die Universitätsmedizin Mainz und die Stadt Ingelheim haben gemeinsam die Trägergesellschaft „Krankenhaus Ingelheim der Universitätsmedizin Mainz gGmbH“ gegründet. Diese hat den Geschäftsbetrieb des Agaplesion Diakoniekrankenhauses Ingelheim erworben. Die Universitätsmedizin Mainz wurde von einem Team der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft beraten.

Das Ingelheimer Krankenhaus hat mit der Universitätsmedizin Mainz, die Mehrheitsgesellschafterin der Trägergesellschaft ist, einen leistungsstarken Partner zur Weiterführung der wohnortnahen stationären medizinischen Grundversorgung gefunden. Neben der Universitätsmedizin Mainz hat sich auch die Stadt Ingelheim über ihre Beteiligung an der Trägergesellschaft und den damit verbundenen finanziellen Zusagen für den Erhalt und die Sanierung des Ingelheimer Krankenhauses eingesetzt.

Das Bundeskartellamt hatte seine Zustimmung zum Trägerwechsel bereits Anfang dieses Jahres erteilt.

Alle rund 180 Mitarbeitenden des Krankenhauses Ingelheim werden übernommen. Es ist ferner geplant, rund 50 neue Vollzeitstellen zu schaffen. Einsparungen durch die Zusammenarbeit mit der Universitätsmedizin Mainz können sich beispielsweise aus der Zusammenlegung der Verwaltung, der Küche und der Sterilisation ergeben.

Über die Universitätsmedizin Mainz
Die Universitätsmedizin Mainz ist eine medizinische Einrichtung der Maximalversorgung in Rheinland-Pfalz und ein international anerkannter Wissenschaftsstandort. Die Universitätsmedizin Mainz verfügt über mehr als 60 Kliniken, rund 1.500 Betten und behandelt jährlich rund 325.000 Patienten. Insgesamt sind hier rund 7.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

http://www.unimedizin-mainz.de/

Über das Agaplesion Diakoniekrankenhaus Ingelheim
Das Agaplesion Diakoniekrankenhaus Ingelheim verfügt über 133 Betten. Seit 2010 ist es Teil eines Verbundes der Agaplesion gemeinnützige AG mit Sitz in Frankfurt am Main, zu dem bundesweit mehr als 100 Einrichtungen, darunter 26 Krankenhausstandorte, gehören. Bisheriger Träger war die HDV gemeinnützige GmbH. 2016 sind im Diakoniekrankenhaus mehr als 1.700 Patienten aus Ingelheim und der Umgebung versorgt worden.

Für die Universitätsmedizin Mainz
Luther, M&A/Gesundheitswesen: Thomas Köhler (Partner, Frankfurt am Main), Claudia Strohe (Partnerin, Frankfurt am Main, beide Federführung)

Luther, Arbeitsrecht: Dr. Kathrin Pietras (Partnerin, Frankfurt am Main)

Luther, Immobilienrecht: Zvi Tirosh (Partner, Frankfurt am Main)

Luther, Steuerrecht: Jens Röhrbein (Partner, Hannover)

Luther, Beihilferecht: Dr. Helmut Janssen (Partner, Brüssel)

Erfahrung im Gesundheitssektor
Luther verfügt bei der rechtlichen und steuerlichen Beratung im Gesundheitswesen über langjährige Erfahrungen und bietet Universitätskliniken, Krankenhäusern, Rehabilitationseinrichtungen, Medizinischen Versorgungszentren etc. ein umfassendes Beratungsportfolio aus einer Hand. Das hochspezialisierte Team von Luther im Bereich „Gesundheitswesen“ verfügt über Expertise in sämtlichen transaktionsrelevanten rechtlichen und steuerlichen Fragestellungen und unterstützt Einrichtungen des Gesundheits-wesens ebenso in Rechts- und Steuerfragen des laufenden Tagesgeschäftes.