• Gut zu sehen, was schon geschafft ist. Besser zu wissen was noch vor uns liegt.
  • Präzision, perfektes Timing und der Blick für das Wesentliche.
  • Im richtigen Moment das Richtige tun. Das unterscheidet die Besten von den Guten.
  • Ziele erreichen mit einem zuverlässigen Partner an der Seite.
Halberkamp Tiepold

Kienast erwirbt mit Luther Schuhpark Fascies

8. Juli 2019

Die Kienast Unternehmensgruppe erwirbt im Rahmen eines Insolvenzplans die Schuhpark Fascies GmbH und wurde von Luther rechtlich beraten.

Die Kienast Unternehmensgruppe zählt zu den führenden Schuhhandelsunternehmen in Deutschland. Das 1953 gegründete Familienunternehmen ist mit rund 500 Verkaufsstandorten am Markt vertreten. Die Schuhpark Fascies GmbH, ebenfalls einer der führenden Schuhhändler in Deutschland, hat Anfang 2019 einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt.

Nach einem strukturierten Investorenprozess und fünf Monaten Restrukturierungphase übernahm die Kienast Unternehmensgruppe im Rahmen eines Insolvenzplans sämtliche Geschäftsanteile an der Schuhpark Fascies GmbH. In dem Eigenverwaltungsverfahren konnten 70 der insgesamt 88 Filialen sowie 700 von 900 Arbeitsplätzen nachhaltig gesichert und von der Kienast Unternehmensgruppe übernommen werden.   

Ein Team der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft um Dr. Thomas Halberkamp (Corporate / M&A) und Vincent Tiepold (Distressed M&A/ Restrukturierung) hat die Kienast Unternehmensgruppe während der Transaktion in dem Eigenverwaltungsverfahren beraten und mit der Geschäftsführung der Schuhpark Fascies GmbH einen Insolvenzplan erstellt, dem die Gläubiger zu 100% zustimmten.

 

Für die Kienast Unternehmensgruppe:

Luther, Corporate / M&A / Restrukturierung: Dr. Thomas Halberkamp, Vincent Tiepold (beide Federführung), Andrea Metz, Dr. Daniel Schubmann

Luther, Commercial: Jens-Uwe Heuer-James, Dr. Kuuya Josef Chibanguza

Luther, Tax: Jens Röhrbein