• Gut zu sehen, was schon geschafft ist. Besser zu wissen was noch vor uns liegt.
  • Präzision, perfektes Timing und der Blick für das Wesentliche.
  • Im richtigen Moment das Richtige tun. Das unterscheidet die Besten von den Guten.
  • Ziele erreichen mit einem zuverlässigen Partner an der Seite.
Dux Borbala

Dr. Borbála Dux verstärkt Luther im Bereich Complex Disputes

Zum 1. Oktober 2018 wechselt Dr. Borbála Dux von Freshfields Bruckhaus Deringer als Partnerin in das Kölner Büro der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft. Die 37-jährige Rechtsanwältin wird Luther in den Bereichen Litigation und Arbitration verstärken.

Die Tätigkeitsschwerpunkte von Dr. Borbála Dux, LL.M. (Paris/Köln) liegen im Bereich von Massenverfahren, großen Einzelverfahren und internationalen Schiedsverfahren. Dazu gehören insbesondere die Prozessvertretung und das Management von Massenverfahren auf Beklagtenseite im Bereich Produkthaftungs-, Kartellschadensersatz-, Kapitalanlage- und Versicherungsrecht. Im Rahmen von kanzleiübergreifenden Großprojekten hat sie bereits mit Luther-Teams zusammengearbeitet.

„Mit Dr. Borbála Dux gewinnen wir eine exzellente Prozessanwältin und Teamplayerin, die sich durch fachliche Expertise, organisatorisches Geschick und jahrelange Erfahrung in der Koordination von Großmandaten auszeichnet.“ sagt Dr. Stephan Bausch, Co-Head des Luther Complex Disputes Teams. „Mit ihrer Unterstützung werden wir unsere nachhaltige Arbeit bei komplexen Rechtsstreitigkeiten fortentwickeln.“

„Luther bietet mir sehr gute Perspektiven und ein hervorragendes Umfeld, um meine Beratungsschwerpunkte weiterzuentwickeln.“, sagt Dr. Borbála Dux. „Mit einigen der neuen Kolleginnen und Kollegen habe ich bereits in der Vergangenheit sehr gut zusammengearbeitet. Ich freue mich darauf, ein Teil des Teams zu werden und den Bereich Complex Disputes gemeinsam weiter auszubauen.“

Zur Person:
Dr. Borbála Dux, LL.M. (Paris/Köln) ist 37 Jahre alt. Sie studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten zu Köln und Paris 1 im Rahmen des Deutsch-Französischen Magisterstudiengangs und wurde an der Universität zu Köln promoviert. Seit 2012 war sie bei Freshfields Bruckhaus Deringer als Rechtsanwältin im Bereich Dispute Resolution tätig. Ab April 2014 arbeitete sie für ein Jahr als Rechtsreferentin beim EuGH im Kabinett von Prof. Dr. Thomas von Danwitz, um sodann ihre anwaltliche Tätigkeit bei Freshfields fortzusetzen. Dr. Borbála Dux spricht muttersprachlich Deutsch und Ungarisch.