• Gut zu sehen, was schon geschafft ist. Besser zu wissen was noch vor uns liegt.
  • Präzision, perfektes Timing und der Blick für das Wesentliche.
  • Im richtigen Moment das Richtige tun. Das unterscheidet die Besten von den Guten.
  • Ziele erreichen mit einem zuverlässigen Partner an der Seite.

Dr. Sebastian Felix Janka, LL.M. (Stellenbosch)

Rechtsanwalt
Partner

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Karlstraße 10-12
80333 München

Telefon +49 89 23714 10915
Telefax +49 89 23714 110
sebastian.janka@luther-lawfirm.com

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch

Vita

Dr. Sebastian Janka wurde 1976 geboren. Er hat in Hamburg, Bordeaux (Frankreich) und Stellenbosch (Südafrika) studiert und seine Promotion und einen Master of Laws (LL.M.) jeweils zu kartellrechtlichen Themen absolviert. Während seines Referendariats hat Dr. Sebastian Janka u.a. beim Bundeskartellamt in Bonn und bei der Kanzlei M&M Bomchil in Buenos Aires (Argentinien) gearbeitet.

Dr. Sebastian Janka ist seit 2008 als Rechtsanwalt zugelassen und war bis Mitte 2019 in der internationalen Sozietät Noerr LLP als Associated Partner im Kartellrecht tätig. Im Jahr 2014 absolvierte er ein Secondment in der Antitrust Division der US-amerikanischen Kanzlei Simpson Thacher & Bartlett in New York. Seit 2019 ist Dr. Sebastian Janka Partner bei Luther. Dr. Sebastian Janka ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen zu kartellrechtlichen und sportrecht-lichen Fragestellungen. Er hält regelmäßig Vorträge und moderiert Diskussionen auf nationalen und internationalen Konferenzen zum Thema Kartellrecht. Er ist Mitglied u.a. der Studienvereinigung Kartellrecht, der American Bar Association (ABA) sowie der International Association of Young Lawyers (AIJA).

Inhaltliche Schwerpunkte der Beratung

Dr. Sebastian Janka berät nationale und internationale Mandanten im europäischen und deutschen Kartellrecht. Seine Beratung umfasst u.a. die Bereiche M&A/Transaktionen (Fusionskontrolle durch die Europäische Kommission und das Bundeskartellamt sowie die Koordinierung von multijurisdictional filings), kartellbehördliche Ermittlungs- und Bußgeldverfahren der Europäischen Kommission und des Bundeskartellamtes, Schadenersatzprozesse und sonstige gerichtliche und außergerichtliche Auseinandersetzungen (vor deutschen Gerichten sowie vor dem Europäischen Gericht und dem Europäischen Gerichtshof) sowie die Beratung zu Compliance-Themen. Ein weiterer Beratungsschwerpunkt liegt bei digitalen Geschäftsmodellen. Dr. Sebastian Janka ist berufenes Mitglied der AG Recht (Kartellrecht) bei der „Plattform Industrie 4.0“, einem Digitalisierungsprojekt unter Initiative und Leitung des BMWi/BMBF, führender Industrieverbände und hochrangiger Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gewerkschaften.

Ausgewählte Mandate
  • Bahlsen: Beratung und Vertretung eines ehemaligen Verkaufsleiters des deutschen Süßwarenherstellers vor dem Bundeskartellamt und dem Oberlandesgericht Düsseldorf im Zusammenhang mit einem angeblich rechtswidrigen Informationsaustausch
  • CMC Commercial Metals Company: Beratung im Zusammenhang mit einem Kartellordnungswidrigkeitsverfahren und im Zusammenhang mit Kartellschadensersatzansprüchen
  • Daimler: Kartellrechtliche Beratung im Zusammenhang mit Joint Ventures und Kooperationen in Mittel- und Osteuropa, v.a. in Russland; fusionskontrollrechtliche Beratung u.a. im Rahmen des Mehrheitserwerbs des Engineering- und Consulting- Dienstleisters MBtech durch die französische AKKA Technologies SA
  • GVC Holding: Fusionskontrollrechtliche Beratung im Zusammenhang mit der €1,5 Mrd. schweren Übernahme des Online-Glückspielunternehmens bwin.party digital entertainment
  • SKW Stahl Metallurgie Gruppe: Beratung und Vertretung im Zusammenhang mit dem „Calciumcarbid-Verfahren“ vor dem Europäischen Gericht, dem Europäischen Gerichtshof sowie in Zivilverfahren (einschließlich Bundesgerichtshof)
  • ThyssenKrupp: Beratung bei der Aufarbeitung von kartellrechtlichen Compliance-Sachverhalten, u.a. der Ein- und Durchführung eines Amnestieprogrammes sowie der Begleitung von anlassunabhängigen Kartellaudits