• Gut zu sehen, was schon geschafft ist. Besser zu wissen was noch vor uns liegt.
  • Präzision, perfektes Timing und der Blick für das Wesentliche.
  • Im richtigen Moment das Richtige tun. Das unterscheidet die Besten von den Guten.
  • Ziele erreichen mit einem zuverlässigen Partner an der Seite.

Dr. Philipp Pröbsting, Maître en droit

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
Partner

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Graf-Adolf-Platz 15
40213 Düsseldorf

Telefon +49 211 5660 18835
Telefax +49 211 5660 110
philipp.proebsting@luther-lawfirm.com

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch


Vita

Dr. Philipp Pröbsting wurde 1977 geboren. Er studierte Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelmsuniversität in Münster sowie an der Université X Nanterre in Paris (Abschluss: maîtrise). Dr. Philipp Pröbsting absolvierte sein Referendariat in Düsseldorf. Während seiner Promotion arbeitete er bei Bornheim, v. Rosenthal & Koll. und Hölters & Elsing (heute: Orrick), wo er den Grundstein für seine heutige Spezialisierung im Bau- und Immobilienrecht legte. Seit 2012 ist Dr. Pröbsting Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht. Zuletzt war Dr. Pröbsting rund sechs Jahre bei Kapellmann und Partner in Mönchengladbach beschäftigt.

Inhaltliche Schwerpunkte der Beratung

Dr. Philipp Pröbsting berät zu allen Fragen des Bau- und Immobilienrechts. Er ist spezialisiert auf Projektberatung und Projektbegleitung, führt jedoch auch umfangreiche Bauprozesse. Darüber hinaus gehört die Begleitung von Immobilientransaktionen und die Beratung zum Portfolio Management zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten. Dr. Philipp Pröbsting hat umfangreiche Erfahrungen bei der Begleitung von Großbauvorhaben und Industrieprojekten, insbesondere auch im industriellen Anlagenbau, national und international. 

Ausgewählte Mandate
  • Dauerhafte Beratung mehrerer Bauträgerunternehmen sowohl im Rahmen der Errichtungsphase als auch im Rahmen der Vermarktungsaktivitäten.
  • Umfassendes Claim-Management für ein Klinikum im Zuge des Um- und Ausbaus des Klinikums inkl. Errichtung eines neuen Stationsgebäudes.
  • Beratung eines großen Industrieunternehmens im Zuge der Neuerrichtung einer Produktionsstraße sowie eines Recyclingzentrums.
  • Führen mehrer langjähriger Bauprozesse im Zusammenhang mit dem Abriss eines Klinikgebäudes.