• Gut zu sehen, was schon geschafft ist. Besser zu wissen was noch vor uns liegt.
  • Präzision, perfektes Timing und der Blick für das Wesentliche.
  • Im richtigen Moment das Richtige tun. Das unterscheidet die Besten von den Guten.
  • Ziele erreichen mit einem zuverlässigen Partner an der Seite.

Dr. Andreas Dürr, M.Jur. (Oxford)

Rechtsanwalt
Associate

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Karlstraße 10-12
80333 München

Telefon +49 89 23714 27075
Telefax +49 89 23714 110
andreas.duerr@luther-lawfirm.com

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch
Vita

Dr. Dürr wurde 1986 geboren. Er studierte Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München und absolvierte im Zuge dessen auch ein Studienjahr an der Universidad de Castilla-La Mancha in Toledo, Spanien. Nach seiner Ersten Juristischen Prüfung im Jahr 2012 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Deutsches, Europäisches und Internationales Strafrecht und Strafprozessrecht sowie Wirtschaftsstrafrecht der LMU München (Professor. Dr. Helmut Satzger). Im Jahr 2014 war er als Carlo-Schmid-Stipendiat des DAAD am Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien in Den Haag, Niederlande, tätig. 2016 erwarb er den Titel "Magister Juris" an der University of Oxford, UK (St. Peter's College). Sein Rechtsreferendariat leistete er im Bezirk des Kammergerichts in Berlin ab; dieses enthielt u.a. Stationen im Bundesministerium der Finanzen (EU-Finanzkontrolle und Betrugsbekämpfung), bei einer internationalen Großkanzlei in Berlin und einer deutschen mittelständischen Kanzlei in München. 2018 bestand er die Zweite Juristische Staatsprüfung; zudem erfolgte seine Promotion zum "Dr. jur.". Seit 2019 ist er für Luther im Bereich Wirtschaftsstrafrecht & Compliance als Rechtsanwalt tätig.

Inhaltliche Schwerpunkte der Beratung

Dr. Dürr verteidigt individuelle Mandanten und vertritt Unternehmen in Wirtschaftsstrafverfahren. Darüber hinaus berät er präventiv, um wirtschaftsstrafrechtliche Risiken von vornherein zu vermeiden, und führt unternehmensinterne Ermittlungen durch. Schließlich ist er zivilrechtlich tätig, um durch Straftaten entzogene Vermögenswerte zurückzugewinnen und Schadensersatzansprüche durchzusetzen.