30.01.2020 // IHK Frankfurt a. M. // Lecture

China im Jahr der Ratte - Zwischen Öffnung und Abschottung?

Further Information

Ende Januar beginnt in China das „Jahr der Ratte“. Die Ratte gilt als sehr klug, erfolgreich und als schneller Denker. Kluges Handeln wird im Jahr 2020 sicherlich gebraucht. China und die USA stecken in einem Handelsstreit fest, der immer weitere Kreise zieht. 83 Prozent, der in China tätigen deutschen Unternehmen fühlen sich direkt oder indirekt vom Handelskonflikt zwischen China und den USA betroffen. Das ergab die Anfang November 2019 veröffentlichte Umfrage der Deutschen Auslandshandelskammern in China unter ihren Mitgliedsunternehmen.

Die Stimmung der Unternehmen leidet gleichzeitig unter der sich verlangsamenden Konjunktur in China und dem herausfordernden regulatorischen Umfeld. Trotzdem bleibt das Reich der Mitte unbestritten ein wichtiger Markt, der für die befragten Unternehmen wertvolle Geschäftsmöglichkeiten bietet.

Wo geht Chinas Reise wirtschaftlich – und auch politisch – hin? Was bedeutet das für deutsche Unternehmen? Und welche neuen, rechtlichen Regelungen stehen 2020 an? Das können Sie am 30. Januar 2020 von Experten aus China und Deutschland erfahren.

Unsere Rechtsexperten Frau Dr. SHEN (Luther Köln) und Ole MELCHIOR (Luther Essen) werden Ihnen das geplante chinesische Exportkontrollgesetz und seine Auswirkungen auf deutsche Unternehmen erläutern.

Anmeldung:

https://events.frankfurt-main.ihk.de/jahrderratte

Speaker