• Gut zu sehen, was schon geschafft ist. Besser zu wissen was noch vor uns liegt.
  • Präzision, perfektes Timing und der Blick für das Wesentliche.
  • Im richtigen Moment das Richtige tun. Das unterscheidet die Besten von den Guten.
  • Ziele erreichen mit einem zuverlässigen Partner an der Seite.
Andrea Metz

Sanierung Acura Kliniken Baden-Baden: Chinesische Sino Great Wall Co. Ltd. verpflichtet sich zur Übernahme – Luther begleitet Insolvenzverwalter

Die chinesische Sino Great Wall Co. Ltd. wird eine Mehrheitsbeteiligung an den Acura Klinik Baden-Baden übernehmen. Am 6. Juli 2017 hat der Insolvenzverwalter der Acura Kliniken Baden-Baden GmbH, Rechtsanwalt Ottmar Hermann, die Belegschaft informiert, dass Sino einen notariellen Kauf- und Übernahmevertrag unterschrieben hat. Der Vertrag verpflichtet den Investor, die Gesellschaftsanteile zu übernehmen, falls der Insolvenzplan zustande kommt. Anwälte aus dem Frankfurter Büro der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft führten den M&A-Prozess durch und unterstützten den Insolvenz‎verwalter gemeinsam mit Kollegen aus dem Shanghaier Büro bei der rechtlichen Strukturierung und den Vertragsverhandlungen.

Mit Unterzeichnung des Vertrags ist die erste wesentliche Hürde genommen, um die Acura Kliniken aus der Insolvenz zu führen. Doch solange der Insolvenzplan nicht finalisiert und von den Gläubigern sowie vom Gericht bestätigt wurde, ist der Verkauf der Kliniken nicht final. Die Sino Great Wall Co. Ltd. hat sich notariell verpflichtet, an diesem Insolvenzverfahren mitzuwirken und eine wesentliche Beteiligung an der Acura Kliniken Baden-Baden GmbH zu erwerben.

Investitionen in Millionenhöhe geplant

Das Unternehmen hat Investitionen in Millionenhöhe zugesichert und den Mitarbeitern eine Jobgarantie für die nächsten zwei Jahre gegeben. Doch bevor der Übernahmevertrag endgültig vollzogen werden kann, muss der Insolvenzplan von Gläubigern und Gericht genehmigt werden. Dieser wird in den nächsten Wochen fertig gestellt und zur Entscheidung vorgelegt.

Wird der Insolvenzplan von den Gläubigern angenommen und vom zuständigen Gericht genehmigt, kann der Investor Sino Great Wall Co. Ltd. die Klinik ohne Vorbelastungen aus den alten Verbindlichkeiten mit Hilfe der geplanten Investitionen in eine erfolgreiche Zukunft führen.

Mit Wirkung zum 1. Juli 2017 ist eine Managementgesellschaft unter der Leitung von Dirk Schmitz und Maja Treichel in die Klinik eingetreten, die mit Sino Great Wall Co. Ltd. und dem aktuellen Sanierungsteam der The Solution Company GmbH kooperiert und eine Minderheitsbeteiligung erwerben wird.

Über die Sino Great Wall Co. Ltd.

Die Sino Great Wall Co. Ltd., mit Sitz in Bejing, besteht seit 1984 und ist an der Börse in Shenzen notiert. Das Unternehmen ist ein weltweit tätiger professioneller Projektierer, Bauherr und Betreiber von Kliniken und medizinischen Einrichtungen. Sino hat insgesamt über 10.000 Mitarbeiter und ist in mehr als 33 Ländern weltweit aktiv. Das Unternehmen hat 2015 einen Umsatz von 612 Millionen Euro erzielt.

Insolvenzverwalter

hww hermann wienberg wilhelm: Ottmar Hermann (Frankfurt a.M.)

Für den Insolvenzverwalter

Luther, Frankfurt am Main: Andrea Metz (Partnerin, federführend, Mergers & Acquisitions/Insolvenzrecht), Thomas Köhler (Partner), Claudia Strohe (Partnerin, beide Mergers & Acquisitions/ Krankenhausrecht), Miao Lin, J.D. (Of Counsel, Mergers & Acquisitions)

Luther, Shanghai: NI Ningjun (Partner, Mergers & Acquisitions)

hww hermann wienberg wilhelm: Frank Bassermann (federführend, Karlsruhe und Frankfurt a.M.)

Humbeck: Jochen Humbeck (Frankfurt a.M.)

Für Sino Great Wall Co. Ltd.

Grub Brugger: Dr. Hans Konrad Schenk (Frankfurt a.M.) Grub Brugger: Dr. Tobias Rentschler (Stuttgart)