• Gut zu sehen, was schon geschafft ist. Besser zu wissen was noch vor uns liegt.
  • Präzision, perfektes Timing und der Blick für das Wesentliche.
  • Im richtigen Moment das Richtige tun. Das unterscheidet die Besten von den Guten.
  • Ziele erreichen mit einem zuverlässigen Partner an der Seite.

Prof. Dr. Robert von Steinau-Steinrück

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Partner

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Friedrichstraße 140
10117 Berlin

Telefon +49 30 52133 21142
Telefax +49 30 52133 110
robert.steinrueck@luther-lawfirm.com

Sprachen: Deutsch, Englisch


Vita

Prof. Dr. Robert von Steinau-Steinrück ist 1964 in München geboren. Er studierte in Passau und Bonn. Während des Referendariats in Berlin, mit Stationen u.a. in Palermo und Dublin, promovierte er im Arbeitsrecht. Nach dem 2. Staatsexamen war er zunächst als foreign associate in New York tätig. 1997 begann er als Rechtsanwalt bei Luther. 1998 wechselte er zu Gleiss Lutz und kehrte 2003 zu Luther zurück, wo er seitdem tätig ist. Er hat einen Lehrauftrag an der Universität in Potsdam.

Inhaltliche Schwerpunkte der Beratung

Prof. Dr. Robert von Steinau-Steinrück berät Unternehmen in allen Bereichen des Individual- und des kollektiven Arbeitsrechts, u.a. bei Kündigungen und Personalabbau, Fragen des Arbeitskampfes und der Mitbestimmung, Restrukturierung, Outsourcing, Compliance, betriebsverfassungsrechtlichen sowie tarifvertraglichen Fragen. Dazu zählen auch die besonderen arbeitsrechtlichen Belange öffentlicher Unternehmen sowie international-arbeitsrechtliche Sachverhalte. Er berät und vertritt außerdem Vorstände, Geschäftsführer und Führungskräfte sowie Chefärzte. Daneben ist er auch in ausgewählten Fragestellungen des Urheberwahrnehmungsrechtes tätig. Die Prozessführung vor Arbeits- und Zivilgerichten gehört dazu.

Ausgewählte Mandate
  • Diverse Projekte im Arbeitskampfrecht
  • Komplexer Betriebsübergang (Immofinanz AG)
  • Prozessführung für und gegen Führungskräfte
  • Einzelprojekte zu Mitbestimmung und Restrukturierung
  • Post Merger Integration (Leonardo Hotels)
  • Beratung im Rahmen einer SE-Umwandlung
  • Laufende Beratung und Prozessführung im (insbesondere kollektiven) Arbeits- und Urheberwahrnehmungsrecht (GEMA)
  • Prozessführung zu betriebsverfassungs- und tarifrechtlichen Fragen (ArcelorMittal SSC Deutschland GmbH)
  • Grundsatzprozess vor dem Bundesarbeitsgericht zum kollektiven Arbeitsrecht, insbesondere Arbeitskampfrecht („Flashmob")
  • Projektleitung bei einer unternehmensinternen Investigation und Beratung bei der arbeitsrechtlichen Implementierung von Compliance-Maßnahmen sowie diverse Einzelprojekte zu Compliance-Fragen