• Gut zu sehen, was schon geschafft ist. Besser zu wissen was noch vor uns liegt.
  • Präzision, perfektes Timing und der Blick für das Wesentliche.
  • Im richtigen Moment das Richtige tun. Das unterscheidet die Besten von den Guten.
  • Ziele erreichen mit einem zuverlässigen Partner an der Seite.

Dr. Thomas Koch

Rechtsanwalt
Solicitor (England & Wales)
Partner

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
An der Welle 10
60322 Frankfurt a.M.

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Anna-Schneider-Steig 22
50678 Köln

Telefon +49 221 9937 25746
Telefax +49 221 9937 110
thomas.koch@luther-lawfirm.com

Sprachen: Deutsch, Englisch
Vita

Thomas Koch wurde 1977 geboren. Im Anschluss an eine Ausbildung zum Bankkaufmann studierte Thomas Koch Rechtswissenschaften in Bonn. Von 2008 bis 2010 war er als Rechtsanwalt bei Linklaters im Bereich Aufsichtsrecht in Frankfurt tätig. Von 2010 bis 2013 arbeitete er bei Baker & McKenzie in Düsseldorf. 2013 wechselte Thomas Koch als Partner zu Luther.

Inhaltliche Schwerpunkte der Beratung

Thomas Koch berät im Schwerpunkt nationale und internationale Mandanten zu Fragen des Bank- und Bankaufsichtsrechts, Kapitalmarktrechts und Zahlungsverkehrsrechts. Seine Beratungstätigkeit umfasst die Unterstützung bei der strategischen Geschäfts- und Produktentwicklung, der Implementierung von Compliance-Strukturen sowie internen Ermittlungen. Thomas Koch hat besondere Erfahrung in der Beratung zu aufsichtsrechtlichen Aspekten von Unternehmenstransaktionen, der Bildung von Joint Ventures und der Restrukturierung von Unternehmen.

Darüber hinaus berät Thomas Koch fortlaufend Investmentfonds und kommerzielle Anleger zu allen Aspekten von Venture Capital-Investitionen.

Ausgewählte Mandate
  • Beratung der WestLB im Zusammenhang mit der Veräußerung der WestLB do Brasil an Mizuho (2012).
  • Fortlaufende Beratung diverser nationaler und internationaler Mandanten im Zusammenhang mit der Gründung von Kredit- und Finanzdienstleistungsinstituten.
  • Beratung einer britischen Bank im Zusammenhang mit der Ermittlung eines Schneeballsystems (2010).
  • Beratung des Verbands der Privaten Bausparkassen bei dem Erwerb und der Reorganisation der Quelle Bauspar AG (2009).
  • Beratung der Banco Santander im Zusammenhang mit dem Erwerb der GE money bank (2008).