• Gut zu sehen, was schon geschafft ist. Besser zu wissen was noch vor uns liegt.
  • Präzision, perfektes Timing und der Blick für das Wesentliche.
  • Im richtigen Moment das Richtige tun. Das unterscheidet die Besten von den Guten.
  • Ziele erreichen mit einem zuverlässigen Partner an der Seite.

Dr. Stefan Kobes

Rechtsanwalt
Fachanwalt für Verwaltungsrecht
Partner

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Friedrichstraße 140
10117 Berlin

Telefon +49 30 52133 0
Telefax +49 30 52133 110
stefan.kobes@luther-lawfirm.com

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch
Vita

Dr. Stefan Kobes wurde 1960 geboren. Er studierte Rechtswissenschaft an den Universitäten Kiel, Lausanne und Freiburg i.Br. und spezialisierte sich im öffentlichen Recht mit Stationen beim Verwaltungsgericht Freiburg, an der Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer und bei der Deutschen Auslandshandelskammer Taipei (Taiwan). Von 1989 bis 1992 war er neben seiner verwaltungsrechtlichen Dissertation als Rechtsanwalt im Bereich des öffentlichen Wirtschaftsrechts tätig. Ab 1993 beriet er für mehrere Jahre das Direktorat Umweltschutz / Altlasten der Bundesanstalt für vereinigungsbedingte Sonderaufgaben, zuletzt als Leiter der 10-köpfigen Rechtsabteilung. Dr. Stefan Kobes ist seit 2000 bei Luther, seit 2001 als Partner im Bereich öffentliches Wirtschaftsrecht. Er leitet die Praxisgruppe Environment, Planning and Regulatory.

Inhaltliche Schwerpunkte der Beratung

Dr. Stefan Kobes berät bei allen bauplanungsrechtlichen sowie umweltrechtlichen Fragestellungen, insbesondere bei der Aufstellung von Bebauungsplänen, der Durchsetzung von bau- und immissionsschutzrechtlichen Genehmigungen, der Altlastensanierung, der Zuteilung von Emissionsberechtigungen, emissionshandelsrechtlichen Sanktionsverfahren und beim Monitoring von Treibhausgasemissionen. Zu seinen Mandanten zählen Unternehmen der Energiewirtschaft ebenso wie der keramischen Industrie, der Papierindustrie und der Holzwerkstoffindustrie. Ferner berät er Bauträger, Projektentwickler, Industrieverbände und Unternehmen der öffentlichen Hand, insbesondere Bundesunternehmen. Er ist Mitglied der „Arbeitsgruppe Emissionshandel zur Bekämpfung des Treibhauseffekts“ des Bundesumweltministeriums, des Umweltausschusses der IHK Berlin, der Gesellschaft für Umweltrecht und des Ingenieurtechnischen Verbandes für Altlastenmanagement und Flächenrecycling (ITVA).

Ausgewählte Mandate
  • Beratung eines Industrieverbandes und seiner Mitgliedsunternehmen bei der Novellierung des TEHG für die dritte Handelsperiode
  • Musterverfahren vor dem Bundesverwaltungsgericht zur Genehmigung von Monitoringkonzepten
  • Vertretung zahlreicher Unternehmen der Papierindustrie im Zuteilungs- und anschließenden Klageverfahren nach Zuteilungsgesetz 2012 (Emissionswert je Produkteinheit/Benchmark)
  • Begleitung zahlreicher Sanktionsverfahren wegen Verletzung der Abgabeverpflichtung
  • Emissionshandelsrechtliche Beratung von Unternehmen bei der Anlagenstilllegung
  • Beratung zahlreicher Industrieunternehmen und Bundesgesellschaften bei der Untersuchung und Sanierung von Altlasten, vor allem in den neuen Bundesländern (z.B. Bitterfeld, Schwedt, Küstenindustrie, Großprojekt Berlin)
  • Beratung einer Vielzahl von Freistellungsverfahren nach dem Umweltrahmengesetz
  • Öffentlich-rechtliche Beratung bei der Errichtung eines neuen Ortsteils mit 832 Wohneinheiten für rund 3600 Soldaten und Angehörige der amerikanischen Streitkräfte in Bayern (Bauleitplanung, Baugenehmigungen, städtebauliche Verträge, Erschließungsverträge, Gestaltung des naturschutzrechtlichen Ausgleichs u.v.m.)
  • Störfallrechtliche Beratung und Vertretung von Grundstückseigentümern und Anlagenbetreibern bei der Ansiedlung von Vorhaben im Umfeld von Störfallbetrieben und zur Erweiterung solcher Betriebe (insbesondere Mücksch-Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof und dem Bundesverwaltungsgericht)
  • Beratung von Projektentwicklern und Industrieunternehmen bei der Planung und Errichtung von Windenergieanlagen, vor allem in Berlin und Brandenburg
  • Beratung von Gemeinden auf dem Gebiet der Bauleitplanung, Erschließung und im Beitragswesen