• Gut zu sehen, was schon geschafft ist. Besser zu wissen was noch vor uns liegt.
  • Präzision, perfektes Timing und der Blick für das Wesentliche.
  • Im richtigen Moment das Richtige tun. Das unterscheidet die Besten von den Guten.
  • Ziele erreichen mit einem zuverlässigen Partner an der Seite.

Andreas Mally

Rechtsanwalt
Senior Associate

Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Grimmaische Straße 25
04109 Leipzig

Telefon +49 341 5299 0
Telefax +49 341 5299 110
andreas.mally@luther-lawfirm.com

Sprachen: Deutsch, Englisch
Vita

Andreas Mally wurde 1976 geboren. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und dem Referendariat wurde Andreas Mally im Jahr 2005 als Rechtsanwalt zugelassen und ist seitdem bei Luther beschäftigt. Er ist im Leipziger Büro ansässig, aber bei einer Vielzahl von Projekten deutschlandweit tätig.

Inhaltliche Schwerpunkte der Beratung

Das Spezialgebiet von Andreas Mally ist das private Bau-, Architekten-, Ingenieur- und Bauträgerrecht. Seine Beratung umfasst hierbei insbesondere die Vertragsgestaltung und -verhandlung, die baubegleitende Beratung (inkl. juristisch-technischer Projektsteuerung) sowie die Durchsetzung und Abwehr von Ansprüchen, einschließlich Vertretung in Gerichts- und Schiedsverfahren. Er ist Mitglied in der arge Baurecht des Deutschen Anwaltsvereins und der Deutschen Initiative junger Schiedsrechtler (DIS 40) sowie regelmäßig als Referent bei Seminaren im Bau-/ Architekten- und Ingenieurrecht, u. a. zur Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI), tätig. Zu seinen Mandanten zählen öffentliche und private Bauherrn/ institutionelle Investoren ebenso wie Architekten, Ingenieure und Bauunternehmen.

Ausgewählte Mandate
  • Beratung eines institutionellen Investors bei Abschluss und Durchführung mehrerer Grundstückskaufverträge mit Bauverpflichtung über die Errichtung von Wohnungen, Büro, Einzelhandel, Gastronomie und Hotel, u. a. in München, Hamburg, Berlin und Frankfurt/Main
  • Beratung des Käufers beim Erwerbs des Hotels „Le Meridien“, Hamburg
  • Beratung eines Zoo beim Abschluss von Projektsteuerungs-, Planer- und Bauverträgen und der Durchführung der betreffenden Bauprojekte nebst Durchsetzung und Abwehr von Ansprüchen
  • Beratung einer Kölner Wohnungsgenossenschaft bei Abschluss der Verträge zur Errichtung von zwei Wohnungsbauvorhaben
  • Beratung einer kommunalen Thüringer Wohnungsgesellschaft beim Abschluss verschiedener Planerverträge und Durchführung der Projekte
  • Beratung der Landeshauptstadt Dresden bei der Abwehr von Mehrvergütungsansprüchen aus einem Vertrag über die Errichtung des glücksgas Stadions in Dresden
  • DIS-Schiedsverfahren zur Durchsetzung von Ansprüchen gegen ein Anlagenbau-Konsortium im Zusammenhang mit der Errichtung einer Fabrik der getreidebe- und verarbeitenden Industrie
  • Durchsetzung von Vergütungsansprüchen und Abwehr von Mängelansprüchen für einen internationalen Baukonzern